Viagra: Der glückliche Unfall, der die Revolution der ED-Behandlung auslöste

Viagra Potenzmittel Für Männer Rezeptfrei

Wie können Schweizer Männer von Viagra profitieren?

Die meisten Männer haben in ihrem Leben ein Problem erlebt, das als erektile Dysfunktion bekannt ist. Dies ist ein einzigartiges Problem für Männer, mit dem sich alle Männer fürchten müssen. Es ist sehr wahrscheinlich, dass Sie bereits wissen, ob Sie es erleben oder nicht, bevor Sie jemals mit Ihrem Arzt sprechen. Erektionsstörungen sind ein Problem für Männer, bei denen sie keine Erektion bekommen können. Keine Angst, es gibt eine Lösung für die durch Viagra verursachte erektile Dysfunktion.

Was ist Viagra?

Viagra ist ein Medikament zur Behandlung von erektiler Dysfunktion bei Männern. Viagra wird verwendet, um den Prozess, der eine Erektion erzeugt, künstlich auszulösen. Die meisten Männer können von Viagra profitieren, sind sich aber entweder seiner Vorteile nicht bewusst oder es ist Ihnen nicht peinlich, das Thema anzusprechen. Nur um offen mit dem Partner zu sein und zu vermeiden, dass Sie die Tatsache verbergen, dass Sie Viagra einnehmen oder mit erektiler Dysfunktion zu kämpfen haben.

Wer leidet an ED

Wenn Sie an einer erektilen Dysfunktion leiden, sind Sie nicht allein. Schätzungen zufolge leiden in der Schweiz rund 1 Million Männer an erektiler Dysfunktion . Wahrscheinlich kennen Sie jemanden, der ebenfalls an einer erektilen Dysfunktion leidet, aber gerade das Thema angesprochen hat. Was genau ist erektile Dysfunktion? Der einfachste Weg, um eine erektile Dysfunktion zu beschreiben, besteht darin, zu sagen, dass es sich um das Fehlen eines ordnungsgemäß funktionierenden Penis handelt. Wenn das Geschlechtsorgan eines Mannes richtig funktioniert, kann es eine Erektion erreichen.

Wie funktioniert es

Eine Erektion tritt auf, wenn ein hemmendes Enzym freigesetzt wird, wodurch der Blutfluss zum Penis zunimmt. Dies geschieht durch Vergrößerung der Blutgefäße, die Blut zum Penis transportieren. Gleichzeitig werden die Blutgefäße, die das Blut aus dem Penis entnehmen und durch den Körper zurückführen, kleiner. Dies führt zu einer Blutansammlung im Penis, wo es im Corpus Cavernosum gespeichert wird. Der Corpus cavernosum besteht aus zwei tankartigen Lagerbereichen im Penis, in denen Blut gelagert wird. Mit zunehmender Blutmenge im Corpus cavernosum vergrößert sich der Penis.

Geschichte von Viagra

Inzwischen fragen Sie sich vielleicht genau, was Viagra ist. Die Antwort auf diese Frage ist ziemlich einfach. Viagra ist ein Medikament zur Behandlung von erektiler Dysfunktion. Das Viagra behandelt erektile Dysfunktion mit seinen Wirkstoffen, die als Sildenafilcitrat bezeichnet werden. Sildenafilcitrat löst künstlich den Enzymprozess aus, bei dem Ihr Körper dazu verleitet wird, mehr Blut in den Penis zu pumpen. Jetzt, da Sie verstehen, wie es funktioniert, können Sie überlegen, ob Viagra für Sie geeignet ist. Es sollte beachtet werden, dass Viagra Ihre Fähigkeit, eine Erektion zu bekommen, nicht heilt oder dauerhaft wiederherstellt. Die Wirkung von Viagra kann zwischen 4 und 6 Stunden anhalten. Wenn Sie jedoch 4 Stunden oder länger ohne Unterbrechung eine Erektion erleben, sollten Sie sich an Ihren Arzt wenden.

Komplikationen

Viele Paare, die versuchen, eine Familie zu gründen und zu gründen, sind auf erektile Dysfunktion gestoßen. Es kann eine große Ausdauer für diejenigen sein, die ihre Familie gründen oder ein anderes Kind haben möchten. Viele Argumente haben darüber begonnen, dass ein Mann aufgrund einer erektilen Dysfunktion nicht in der Lage ist, seinem Partner zu gefallen. Die Realität ist, dass es keinen Grund gibt, weiterhin unter diesem Problem zu leiden, wenn eine vollkommen praktikable Lösung wie Viagra verfügbar ist. Tatsächlich ist Viagra in der Schweiz in einer Vielzahl von Formen und an verschiedenen Orten erhältlich. Sie finden Viagra in nahezu jeder Apotheke in Ihrer Nähe oder können es online bestellen.

Beziehungen

Lassen Sie Ihre Beziehung nicht länger leiden als nötig, indem Sie Ihre erektile Dysfunktion nicht behandeln. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt über die Situation und erklären Sie, was passiert ist, als Sie den Verdacht hatten, dass Sie eine erektile Dysfunktion haben. Ein Arzt kann schnell diagnostizieren, ob dies der Fall ist, und Ihnen ein Medikament wie Viagra verschreiben. Viagra wird oral und eine Pille oder ein Fremdmittel etwa 15 bis 30 Minuten vor dem Sex eingenommen. Während der Behandlung mit Viagra tritt bei einem Mann eine größere Erektion auf, als dies ohne das Medikament der Fall wäre. Es gibt einige Vorsichtsmaßnahmen bei der Einnahme von Viagra, z. B. das Nichtmischen mit Nitraten bei Brustschmerzen. Wenn Sie Nitrate einnehmen, sollten Sie Ihren Arzt konsultieren, da Viagra möglicherweise nicht für Sie geeignet ist, während Sie diese Medikamente einnehmen.

Autor: Fritz Hagen

Ich bin ein Hausarzt aus Bern, Schweiz

7 Gedanken zu „Viagra: Der glückliche Unfall, der die Revolution der ED-Behandlung auslöste“

  1. Ich hatte Probleme mit einer längeren Erektion, weil ich meinen Job habe, also nahm ich eine 25 mg Viagra-Pille und obwohl es eine gute Erfahrung war, brauchte ich eine Weile, um den Effekt wahrzunehmen und fühlte Tachykardie

  2. Dieses Medikament war ein Geschenk Gottes für Männer, die an ED leiden. Es ermöglicht ihnen, die Normalität in ihrem Leben und im Schlafzimmer wieder herzustellen.

  3. Ich konnte es nicht aufstehen, egal was ich versuchte, bis ich 50 mg Viagra platzte. Es hat definitiv den Job erledigt. Ich würde jedem empfehlen, der an einer erektilen Dysfunktion leidet, es zu versuchen.

  4. Ich habe seit langer Zeit Probleme mit erektiler Dysfunktion. Ich gab nach und probierte Viagra ab 25 mg. Es hat mein Sexualleben verändert.

  5. Ich bin 60 Jahre alt Zum ersten Mal hatte ich Angst, aber ich wollte es versuchen. Ich bekam 50 mg verschrieben und gleich beim ersten Gebrauch war es wunderbar und nahm mir alle verdächtigen. Ich benutze dies seitdem und mein Penis ist immer sehr hart und durchdringungsfähig. Danke, Viagra.

  6. Im Durchschnitt hält Viagra normalerweise zwei bis drei Stunden an, bevor die Wirkung nachlässt. Viagra kann abhängig von Ihrer Dosierung, dem Stoffwechsel Ihres Körpers und anderen externen Faktoren bis zu fünf Stunden oder länger anhalten. VIAGRA wirkt bei Männern mit erektiler Dysfunktion (ED), indem es den Blutfluss zum Penis erhöht, sodass Sie eine Erektion hart genug bekommen und halten können für Sex. VIAGRA funktioniert nur, wenn Sie sexuell stimuliert werden. Sie können es bis zu 4 Stunden vor der sexuellen Aktivität einnehmen.

  7. Als ich älter wurde, stellte ich fest, dass es immer schwieriger wurde, eine Erektion zu bekommen. Aber nach der ersten Einnahme von Viagra war es nicht mehr so schwer, hart zu werden wie es war! Und meine Frau hat es geliebt. Es ist schön, eine Pille zu haben, die einen Mann in seine Jugend zurückversetzen kann!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.