Viagra: Ein No-Nonsense-Leitfaden, der Ihnen hilft, Ihr Liebesleben optimal zu nutzen.

Viagra Besser Als Generika

Viagra, auch bekannt als Sildenafil, ist ein Medikament zur Behandlung von erektiler Dysfunktion. Es ist in den Medien als kleine blaue rautenförmige Pille erkennbar. Das Medikament wurde ursprünglich von der Arzneimittelfirma Pfizer auf der Suche nach einer Behandlung für Brustschmerzen entdeckt. Dies kann der Grund sein, warum in einigen Fällen behauptet wird, dass das Medikament auch bei der Behandlung von Bluthochdruck speziell im Herzen verwendet wird.

Um es einfach zu erklären, wirkt das Medikament, indem es die Arterienwände entspannt.

Dadurch fließt mehr Blut zum Penis, was bei Erektionen hilft. Es ist zu beachten, dass dies nur bei Erektionen hilft und dass in der Regel eine Erregung erforderlich ist, um auch mit diesem Medikament eine Erektion zu erreichen.

Alle Formen von Viagra werden derzeit oral eingenommen.

Normalerweise weist der Arzt den Patienten an, das Medikament etwa eine halbe bis eine Stunde vor dem geplanten Geschlechtsverkehr einmal täglich einzunehmen. Die Dosierung wird unter Berücksichtigung des Alters und der zugrunde liegenden Ursache der erektilen Dysfunktion des Patienten verschrieben.

Während es normalerweise zur Behandlung von erektiler Dysfunktion angewendet wird, hat es auch einige böse Nebenwirkungen.

Solche Nebenwirkungen umfassen üblicherweise Kopfschmerzen, Sodbrennen und gerötete Haut. Eine seltenere, aber gefährlichere Nebenwirkung sind verlängerte Erektionen, die zu Gewebeschäden, Sehverlust und Hörproblemen führen können. In einigen Fällen gaben die Leute sogar an, nach Einnahme der Medikamente die Dinge blau gefärbt zu sehen.

In Schweiz braucht man ein Rezept, um Viagra zu kaufen, und es gibt viele andere Alternativen.

In vielen Fällen muss ein Rezept von einem zugelassenen Arzt verschrieben werden. Es ist unmöglich, dieses Medikament in Schweiz rezeptfrei zu kaufen, da dies illegal ist. Dies ist auf viele der zuvor aufgeführten Nebenwirkungen zurückzuführen, da es mit vielen anderen Medikamenten nicht kompatibel ist.

Der Verkauf von Rezepten kann in Apotheken oder sogar online erfolgen.

Einer der größten Online-Händler der generischen Version dieses Arzneimittels ist Viagra.com. Sie garantieren die hohe Qualität ihrer Produkte sowie die diskrete Lieferung. Sie behaupten, Schweizs vertrauenswürdigster Online-Händler für verschreibungspflichtiges Viagra zu sein. Ihre Preise reichen von 0,21 pro 100 Milligramm bis 0,24 pro 100 Milligramm.

Einige Sexshops verkaufen dieses Medikament auch offen gegen das Gesetz, um Kunden anzulocken.

In vielen Fällen wurde berichtet, dass diese illegalen Verkäufe billiger sind als die legalen. Dies macht sie zu einem attraktiven Magnaten für Sexshop-Kunden. Die Qualität und Wirksamkeit dieser Produkte wird jedoch nicht immer garantiert.

Viagra ist in der heutigen Popkultur weithin anerkannt und hat die Droge in den Bereich des Freizeitkonsums gedrängt.

Die Leute glauben, dass das Medikament die Libido steigern, die sexuelle Leistungsfähigkeit verbessern oder sogar die Penisgröße dauerhaft erhöhen kann. Während dies eine weit verbreitete Überzeugung ist, haben Studien etwas anderes gezeigt. Eine Studie über eine regelmäßige Dosierung von Viagra hat eine geringe Veränderung der Erektionsqualität gezeigt, hat jedoch festgestellt, dass sie die Refraktärzeit nach der Ejakulation verkürzt. Dies wird jedoch dadurch gedämpft, dass auch in der Kontrollgruppe ein starker Placebo-Effekt festgestellt wurde.

Autor: Fritz Hagen

Ich bin ein Hausarzt aus Bern, Schweiz

10 Gedanken zu „Viagra: Ein No-Nonsense-Leitfaden, der Ihnen hilft, Ihr Liebesleben optimal zu nutzen.“

  1. Ich hatte ungefähr 6 Monate lang mit erektiler Funktion zu tun, aber es schien zwei Jahre zu dauern. Ich verabredete mich und sprach mit meinem Arzt. Er empfahl Cialis, weil er es selbst verwendete und keine Bedenken hinsichtlich meiner gesundheitlichen Nebenwirkungen hatte. Es funktioniert großartig und ich benutze es seit ungefähr 3 Monaten erfolgreich.

  2. Unter dem Namen Cialis wird Tadalafil zur Behandlung von erektiler Dysfunktion eingesetzt. Wie Adcirca behandelt das gleiche Medikament die pulmonale arterielle Hypertonie und die benigne Prostatahyperplasie. Cialis erhöht die Durchblutung des Penis und ermöglicht eine Erektion, wenn ein Mann sexuell stimuliert wird. Adalafil wird zur Behandlung von Männern mit erektiler Dysfunktion (auch als sexuelle Impotenz bezeichnet) angewendet. Tadalafil gehört zu einer Gruppe von Arzneimitteln, die Phosphodiesterase genannt werden

  3. Ich hatte ungefähr 3 Jahre lang Probleme mit erektiler Dysfunktion, als ich Cialis zum ersten Mal ausprobierte. Es hat einen großen Unterschied für mich gemacht und ich kann es jedem empfehlen, der selbst mit erektiler Dysfunktion zu kämpfen hat.

  4. Cialis war großartig für mich, da ich aufgrund anderer Erkrankungen ein ED-Problem habe. Es hat geholfen, das Vertrauen in mich selbst wiederherzustellen, und meine Frau konnte die Belohnungen ernten. Mein Leben war noch nie besser!

  5. Ich beschäftige mich jetzt seit 5 Jahren mit Problemen der erektilen Dysfunktion. 10 mg Cialis helfen mir sehr gut. Ich kann meine Frau sehr gut befriedigen. Sie scheint zufrieden zu sein und ich auch.

  6. Er wird so alt, als sich sein Körper zu verändern beginnt. Er ist verwirrt und wird noch verwirrendere Fragen haben. Aber das ist normal! Fragen Sie also Ihren Arzt, ob Cialis für Ihren Vater geeignet ist! Er wird auch helfen, diese unangenehmen Fragen zu beantworten, wie zum Beispiel, was ist erektile Dysfunktion? Wie funktioniert Cialis? Wird meine Versicherung das abdecken? Was würde passieren, wenn meine Frau es versehentlich nehmen würde?

    Erektile Dysfunktion ist, wenn der Penis eines Mannes eine Erektion nicht mehr aufrechterhalten kann. Cialis hilft dabei, die Durchblutung des Penis zu erhöhen. Die meisten Krankenkassen übernehmen die Kosten für Cialis nicht, aber die Herstellungswebsites bieten Gutscheine an, um die Kosten auszugleichen. Cialis wird sowohl bei Männern als auch bei Frauen zur Behandlung der pulmonalen arteriellen Hypertonie und zur Verbesserung ihrer Bewegungsfähigkeit eingesetzt.

    Lass deinen Vater nicht im Dunkeln bleiben. Helfen Sie ihm, indem Sie seinen Arzt fragen, ob Cialis für ihn geeignet ist!

  7. Bestimmte generische Marken von Cialis funktionieren bei mir nicht als jemand mit erektiler Dysfunktion, unabhängig von der Dosis. „

  8. Ich habe Cialis nie verwendet, aber nach allem, was ich gehört habe, ist es Viagra sehr ähnlich, aber ohne Probleme mit Herzbeschwerden, scheint mir großartig, ich würde es verwenden.

  9. Cialis arbeitet in 30 Minuten, um Sie wieder ins Spiel zu bringen. Eine kleine Dosis scheint gut zu wirken, wird weniger Nebenwirkungen haben. Scheint konsequent zu funktionieren, ohne dass die Dosis geändert oder erhöht werden muss. Erledigt die Arbeit jedes Mal.

  10. Ich bin 25 Jahre alt und habe seit vielen Jahren ein ED-Problem. Nach der Einnahme von Cialis bemerkte ich kleinere Verbesserungen, aber nichts so dramatisches. Das, was am meisten half, war, es pünktlich zu nehmen, wonach ich auftreten konnte.

Schreiben Sie einen Kommentar zu Leon Strotz Antworten abbrechen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.